Starke Defensive und unglückliches Offensivspiel

03.03.02

Das letzte Heimspiel der Saison sollte ein ruhmreiches werden, so hatte man zumindest im Geheimen mit einem möglichen Sieg gegen das „Millionenteam“ aus Weißenfels geliebäugelt. Das der Gegner auch ordentlich Zittern musste war von Anfang an zu spüren und auch die vielen Nationalspieler im gegnerischen Team sollten nie die Ãœbermacht auf dem Platz darstellen, wie man es von vergangenen Partien her kannte.

Doch auch unser Team war nie in optimaler Spiellaune, schaffte man es einfach nicht eine der vielen Torchancen in Zahlen auf der Spielstandsanzeige zu verwandeln.
Auch wenn im ersten Drittel beide Teams auf Tore verzichten mussten, so konnte der UHC Sparkasse Weißenfels dann doch im zweiten Drittel durch drei „kleine“ und nicht minder ärgerliche Fehler das Spiel für sich entscheiden. Zuerst spielte man dem Gegner den Ball vor dem eigenen Tor in die Kelle, dann schlief man in der ansonsten überragenden Unterzahl und beförderte den Ball eigenhändig ins Tor und zu guterletzt wurde das schlechte Ãœberzahlspiel durch ein Tor bestraft. Auch das letzte Drittel war nicht wirklich von einem Team dominiert worden, hatte man es doch recht gut verstanden das Offensivspiel der Weißenfelser durch konzentrierte Defensivarbeit zu behindern. Weiter ließ man sich auch nicht von einigen kleineren verbalen Unsportlichkeiten eines Weißenfelser Nachwuchsspielers aus der Ruhe bringen und hielt das Tor sauber. Doch auch dieses Drittel wurde leider ohne ein Tor unsererseits beendet. So muss man noch bis nächste Woche abwarten, ob man sich über eine Bronzemedallie in der Bundesliga freuen darf, denn dann trifft unser Team auf den USV Halle, einem weiteren Aspiranten für einen Platz auf dem Siegerpodest.

Walhalla Bremen vs. UHC Sparkasse WSF 0:3 (0:0/0:3/0:0)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1