Verschlafen gegen Halle – Top gespielt gegen Leipzig

17.02.02

Schon wieder ein Spieltag zwischen Himmel und Hölle. Das erste Spiel gegen den TSV Halle Süd begann schlecht und endete schlecht, so dass am Ende der Sieger zu deutlich mit 7:1 Halle hieß und auch zwischen Anfang und Ende wurde das Spiel nie besser als schlecht. Zu oft musste das Spiel vom Refreepaar unterbrochen werden nach zum Teil recht rüden Körperfouls bis hin zu leichteren Unsportlichkeiten ohne das eine Zeitstrafe ausgesprochen wurde, die beide Teams mehr als verdient gehabt hätten.

Das zweite Spiel war dann doch schon eher mit dem Attribut „himmlisch“ zu bezeichnen. Man ließ sich nicht Vorführen vom Team aus Leipzig, dem eigentlich besseren Gegner des Tages, drückte man doch vielmehr dem Gegner das eigene Spiel auf und konnte das Spiel dann doch recht souverän mit 4:1 gewinnen. Zwar wurde mehr Druck vom Gegner auf das eigene Tor ausgeübt als im ersten Spiel, doch verstand Marieke Wede im Bremer Tor doch die meisten Bälle zu fangen bzw. unschädlich zu machen (93,7% Safequote) zumal die Feldspielerinnen viel wacher und konzentrierter wirkten und selber mehr Abschlüsse produzierten und einfach sicherer spielten als im ersten Spiel.

Walhalla vs. TSV Halle Süd 1:7 (0:2/1:5)
Scorer: Nina Kamprad 1+0, Nina Pfelzer 0+1

Walhalla vs. Löwen Ladies Leipzig 4:1 (2:1/2:0)
Scorer: Nina Kamprad 1+1, Nina Pfelzer 1+1, Klara Reder 1+0, Julia Langosz 1+0, Anne Werpup 0+1, Marieke Wede [Goalie] 0+1

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1